Juckreiz After – viele sind betroffen, kaum einer spricht darüber

Juckreiz After

Juckreiz After

Der Juckreiz After ist eine sehr unangenehme Angelegenheit und vielen Betroffenen auch unheimlich peinlich. Betroffen vom „Puritus ani“, wie es in der Fachsprache heißt, sind viele. Die Wenigsten aber sprechen drüber. Zu diesem Juckreiz kommt es oftmals bei Erkrankungen des letzten Darmabschnitts. Es gibt aber ebenso viele harmlose Ursachen. Tritt der Juckreiz nur kurzfristig auf und verschwindet auch von selbst wieder, muss nicht unbedingt eine Abklärung durch einen Arzt erfolgen. Es kann sich schlichtweg um eine allergische Reaktion auf bestimmte Speisen oder Getränke handeln, was oftmals bei scharf gewürzten Speisen, Salziges, Koffein, Nüssen oder Milchprodukten der Fall ist.

Hält der Juckreiz allerdings länger an, ist es ratsam einen Arzt aufzusuchen. Allein schon weil dieser ständige Juckreiz die Lebensqualität einschränkt und weil natürlich auch eine womöglich schwerwiegende Erkrankung die Ursache ist.

Juckreiz After: Diese Ursachen können verantwortlich sein

Die Ursachen für den Juckreiz After sind sehr unterschiedlich. Zu den häufigsten gehört ein Hämorrhoidalleiden, also die krankhafte Erweiterungen der Hämorrhoiden. Bei den Hämorrhoiden handelt es sich um ein Gefäßgeflecht am Ende des Mastdarms. Jeder Mensch hat Hämorrhoiden, da sie eine wichtige Aufgabe im menschlichen Körper erfüllen. Dieses Gefäßgeflecht sorgt für einen Feinabschluss, damit nicht ungewollt Stuhl entweichen kann. Viele Menschen aber leiden unter veränderten Hämorrhoiden, was sich dann u.a. auch durch einen starken Juckreiz bemerkbar macht.

Neben Hämorrhoiden kann aber auch eine Darmerkrankung, wie anhaltende Durchfälle, für den Juckreiz verantwortlich sein. Gleiches gilt für eine Stuhlinkontinenz, denn durch den häufigen Kontakt des Anus mit den Ausscheidungen und das häufigere Abwischen kommt es zu juckenden Hautirritationen.

Darüber hinaus kann ein Juckreiz auch ein Symptom von einem Krebsleiden im Darmbereich sein, was deutlich macht, warum ein anhaltender Juckreiz im Analbereich unbedingt von einem Arzt abgeklärt werden sollte.

Diese Behandlungsmöglichkeiten gibt es

Die Behandlung von einem Juckreiz ist immer von den Ursachen abhängig. Grundsätzlich sollte eine Therapie der Ursache angestrebt werden und nicht nur die Beseitigung des Juckreizes selbst. Wenn erstmal die Ursache behandelt wurde, verschwindet meist auch der Juckreiz von alleine.

In vielen Fällen lässt sich die Ursache aber nicht sofort beheben. In diesem Fall gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten, mit denen der Juckreiz zumindest gelindert werden kann. Möglich sind u.a. Sitzbäder oder die Behandlung mit örtlich betäubenden oder entzündungshemmenden Salben. Die medikamentöse Behandlung sollte aber immer in Absprache mit dem Arzt erfolgen, dann auf der einen Seite die Analhaut sehr empfindlich ist, auf der anderen Seite auch einige Wirkstoffe mehr schaden als nützen können.

Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, gerade wenn Hämorrhoiden für den Juckreiz verantwortlich sind. Welche Therapiemöglichkeiten dies sind, erläutern wir Ihnen gerne näher, damit Sie schnell und vor allem dauerhaft von dem Juckreiz After befreit werden.

One Response to Juckreiz After – viele sind betroffen, kaum einer spricht darüber

  1. Gerhard Seybold-Epting sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Ich habe seit 1 1/2 Jahren einen Juckreiz am After. War beim Proktologen
    und beim Hautarzt. Nichts hat geholfen.
    Wer kann mir helfen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *